Sport an unserer Schule

Der Traum lebt auch 2018

In überlegener Manier besiegten die Mädchen beim Nordbayern-Finale in unserer Halle ihre Gegnerinnen aus Hof (42:10), Nürnberg (38:2) und Vohenstrauß (40:7). Damit haben sie sich die Chance erarbeitet, zum zweiten Mal in Folge Bayerischer Meister zu werden.

Vorausgegangen war auch noch der Sieg im Bezirksfinale in Oerlenbach am 20.2.2018.

Weiter so!

 

Die erfolgreichen Spielerinnen sind: Aschanti Brooks (8b), Rosa Frisorger, Viktoria Beidin (9a), Melissa Reich (9M), Laura Elsner, Jessica Brumm, Regina Pusneac (9b) und Jessica Katabekov, Olivia Payne (9g). Der Erfolgscoach ist natürlich Herr Riepel.

Die Nordbayerischen Meisterinnen der Mittelschulen (Foto: M. Lesch; Text: G. Leitner) 13.4.2018

Bayerischer Meister im Basketball am 6. April 2017

Im Finale um die Meisterschaft der bayerischen Schulen im Basketball 2016/17 gewann die Mannschaft unserer Schule nach mitreißendem Spiel gegen die Auswahl der Mittelschule Miesbach verdient mit 66 zu 46. Sie ist jetzt Bayerischer Meister der Wettkampfklasse III/2.

In den beiden ersten Vierteln konnten die Miesbacherinnen das Spiel noch ausgeglichen gestalten. In der Pause hatten die beiden Trainer, Herr Riepel und Herr Gintschel genug Zeit, die Taktik erfolgreich zu ändern. Wie wertvoll ihre Tipps waren, zeigte sich gleich zu Beginn des dritten Viertels: Unsere Mädchen zogen – toll von vielen mitfiebernden Zuschauern unterstützt - unwiderstehlich mit einem 18 : 0 Lauf davon und ließen sich diesen Vorsprung bis zum Ende der Partie nicht mehr nehmen.

 

Gewinner der Stadtmeisterschaft im Jahrgang 5/6 - MSH :-)

3. Platz beim Nordbayern-Finale im Basketball

Klasse M8 - eine etwas andere Sportstunde

Fussball - Stadtmeisterschaft

17 Schulmannschaften nahmen in der letzten Schulwochen am Fußballturnier auf dem Sportgelände der Mittelschule Heuchelhof teil.
Beim Turnier der 7. und 8. Klassen gewannen die Jungs der Mittelschule Heuchelhof den begehrten Wanderpokal. Im Endspiel besiegten
sie die Schulmannschaft der Mittelschule Zellerau mit 1 : 0.
Die Schüler der Pestalozzi MS siegten beim Turnier der 5. und 6. Jahrgangsstufe. Sie gewannen im Endspiel gegen die Schüler
der Goethe MS mit 3 : 1 Toren.
Die Jahrgangsmannschaft 5/6 der MSH besiegten im Spiel um Platz 3 die Mittelschule Zellerau ebenfalls mit 1 : 0 Toren.
 
Im Bild die Siegermannschaft der MS Heuchelhof 7./8. Jahrgang:
v.l. n. r.: Eduard Grebe, Konstantin Potschinski, Erhan Türk, Luca Ciappola, Sergio Seeger, Teodor Samko, Timo Beck.
knieend: Enrico Zimin

Tischtennismannschaft der MSH auch 2013 wieder BAYERISCHER MEISTER!

Bayerische Meister im Tischtennis

 

Die Tischtennis-Mannschaft der Mittelschule Heuchelhof hat im oberpfälzischen Burglengenfeld ihren Titel als bayerischer Meister verteidigt. In der Neuauflage des Vorjahresfinales lagen die Würzburger gegen das Team aus dem niederbayerischen Metten mit 1:4 hinten. Nun musste jedes Match gewonnen werden, was den Mittelschülern vom Heuchelhof auch gelang, zumal sie auch im entscheidenden Schlussdoppel ihre Nerven im Zaum hielten.

Mainpost 22.03.2012



... und hier unser eigener Bericht:

 

Erneuter Erfolg der Mittelschule Heuchelhof im Tischtennis

 

Dritte Teilnahme - dritter Sieg.

Wie in den beiden vorangegangenen Jahren erreichte die Mittelschule Heuchelhof das Endspiel um die bayerische Meisterschaft im Tischtennis der Altersklasse III/2. In einem packenden und sehr spannenden Endspiel wurde die Mittelschule St. Nikola aus Passau mit 5 : 4 bezwungen. Viele Spiele endeten erst nach 5 Sätzen, fast alle Spiele waren hart umkämpft. Nun ist das Triple geschafft. Besonders hervorzuheben ist Nahom Tewelde, der als einziger Spieler an allen drei Endspielen beteiligt war und als Nummer 1 unserer Mannschaft in allen Spielen der Bezirksmeisterschaft, der nordbayerischen Meisterschaft und dem Endspiel der bayerischen Meisterschaft ungeschlagen blieb.

 

Am Erfolg waren folgende Spieler beteiligt: (von links nach rechts)

Nahom Tewelde, Adrian Winter, David Negrea, Manuel Schlichting, Eduard Petrenko, Samuel Schmidt und Aven Tewelde.

Als Trainer und Betreuer fungierten die Lehrer Karl Heeg und Werner Lother.



Bayerisches Landesfinale der Schulen im Ringen

Am 14. Mai fanden in Penzberg die bayerischen Meisterschaften der Schulen im Ringen statt – wir waren dabei!  

Die Teilnehmer unserer Schule waren:

Nico Esser, Jensy Santana-Moreno, Niklas Scheer, Adrian Winter (5g), Adrian Binder, Pascal Götz, Fabian Kyber, Samuel Schmidt (6g)

Start war früh um 6.15Uhr. Der Doppeldecker-Bus aus Aschaffenburg ließ uns 20 Minuten warten. Anwesend waren bereits Schüler aus Aschaffenburg und Alzenau.

Um Halb Neun musste unbedingt eine Essenspause sein, sonst wären einige verhungert. Nach viereinhalb Stunden und 330km Fahrt kamen wir (endlich) in Penzberg an. Alle Computerspiele waren gezockt, jedes Handylied mehrfach gehört – es war gut in die Halle zu kommen.

Dort kam die Anweisung: „Ausziehen bis auf die Unterhose! Wiegen!“ Alle meinten:“ Was hat der gesagt? Wir ziehen uns doch nicht aus!“ Wir haben dabei gelernt, das Wiegen unmittelbar vor dem Wettkampf gehört dazu, damit jeder anschließend in seiner passenden Gewichtsklasse ringt.

Nach der Eröffnung gings dann los, es wurde ernst und der ein oder andere hatte auf einmal „Bauschmerzen“.

Unser erster Gegner war Bad Tölz. Hier hatten wir überhaupt keine Chance, die waren einfach zu stark für uns. Obwohl vor allem Adrian (Winter) wie ein (kleiner) Löwe kämpfte, sein Gegner war einfach eine Nummer zu groß. Kurz gesagt: Alle mussten bei ihrem ersten wirklichen Mannschaftskampf richtig Lehrgeld bezahlen.

Der zweite Gegner kam aus Bayreuth. Hier hatte Jensy seine große Stunde und holte den entscheidenden Sieg zum Weiterkommen in die nächste Runde. Alle waren völlig aus dem Häuschen: Wir hatten unseren ersten Sieg!

Jetzt wollten wir mehr. Prima eingestellt von unserem Trainer Uwe (Werner) und hoch motiviert von unserem Betreuer Mario (Henneberger) gings los. Doch leider lies Adrian, obwohl nach Punkten führend seinen Gegner noch aus und verlor den ersten Kampf. Schade! Jetzt musste es Niklas richten. Doch das war ein Problem: zum einen war der Gegner etliche Kilo schwerer und außerdem Vereinsringer – kurz: keine Chance! Aber wir hatten ja noch Jensy. Er hielt zunächst gut mit, hatte eigentlich seinen Gegner im Griff, doch plötzlich ein kurzer „Aussetzer“ und es war passiert: Verloren. Schade, schade, schade.

So wurden wir am Ende 8. von 13 Mannschaften, eigentlich auch nicht schlecht für das allererste Mal.

An dieser Stelle ein großes Lob an unserer Jungs: Ihr Auftreten und ihr Einsatz waren während der gesamten Veranstaltung tiptop!

Und ganz wichtig: Danke an unsere Trainer Uwe und Mario von der TSV Unterdürrbach – ohne euch beide hätten die Jungs keine Ahnung von der Faszination des Ringens!

 



Bayerische Landessieger Wettkampfklasse JIII im Tischtennis 2011

 

Namen von links nach rechts: Oskar, Martin, David, Dominik, Nahom, Alex, David, Sean

Fußballmanschaft Schulverband (mit Zellerauer Schule)

Sportlerehrung

Schulsportler mit tollen Leistungen

Traditionell, vor den Weihnachtsferien, zeichnet der Arbeitskreis Sport in Schule und Verein in der Stadt Würzburg die erfolgreichsten Schulsportler und –mannschaften aus. Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und Schwimmweltmeister Thomas Lurz ehrten die Jugendlichen für ihre hervorragenden Leistungen. Sparkassen-Gebietsdirektor Burkard Ziegler betonte, „ wir fördern nicht nur den Leistungs-, sondern auch den Breitensport“.
Ausgezeichnete Schulsportler:
Basketball: Deutschhaus-Gymnasium, Jungen III/1; Gewinner des Bundesfinales in Berlin
Rudern: Deutschhaus-Gymnasium, fünf Landessiegertitel und zwei 2. Plätze in Oberschleißheim, einmal 5. und zweimal 7. Plätze beim Bundesfinale in Berlin.
Röntgen-Gymnasium, einmal 2. Platz beim Landesfinale; Riemenschneider-Gymnasium, einmal 3. Platz beim Landesfinale;
Tischtennis: Mittelschule Heuchelhof, Jungen III/2, 1. Platz beim Landesfinale
Deutschaus-Gymnasium, J III/1, 3. Platz beim Landesfinale;
Feldhockey: Evangelisches Gymnasium, Jungen II, 3. Platz beim Landesfinale

unsere Schulbasketball-mannschaft:

 

hinten: (von links nach rechts) Jordan, Gjergji, Eduard, Sebastiano, Simon, Sebastian, Herr Riepel

vorne: (von links nach rechts) David, Miles, Rameik

unsere Basketball-Mädels-Mannschaft

Die Tischtennismannschaft der Mittelschule Heuchelhof