Preisverleihung in Berlin

Unsere Klasse 8g unter der Leitung von Peter Landeck wurde am 14.2.2019 in Berlin mit dem Sonderpreis des deutsch-polnischen Jugendwerkes "Gemeinsam in Europa. Ein Ziel" ausgezeichnet.

 

17 solche Jugendprojekte waren in der Endausscheidung vertreten. Alle hatten sich mit den Themen Vielfalt, Menschenrechte und Toleranz beschäftigt.

 

Als Schirmherrinnen treten zwei hochrangige Ministerinnen beider Länder auf: Für Deutschland die Bundesministerin für Familie, Frauen und Jugend, Frau Dr. Franziska Giffey und für Polen die Ministerin für Nationale Bildung, Frau Anna Zalewska.

 

Bereits 2018 hatte sich die Klasse 8g auf einer Fahrt nach Mikuszewo in Polen mit dortigen Gleichaltrigen getroffen und auch einen Gegenbesuch in die Jugendbildungsstätte in der Berner Straße erhalten.

 

Die Ergebnisse dieses Austauschs durften nun in Berlin die Vertreter der Klasse, Diana Frolov und Emil Schiffer auf einem dreitägigen Seminar präsentieren. Dort erhielten sie auch den nie erwarteten Sonderpreis.

 

Als Begleitung waren Klassleiter Peter Landeck und die Bildungsreferentin der Jugendbildungsstätte Unterfranken, Anastaszja Zydor, mitgefahren.

 

Höchstes Lob und dicke Anerkennung für alle Beteiligten!

 

Bericht: Peter Landeck

Foto: MSH
Radiointerview COSMO Radio po polsku - Beitrag | 18.02.2019 | Von Monika Sędzierska
Die Datei spielt einen Ausschnitt des Interviews des polnischen Radiosenders mit Emil Schiffer.
Emils Aussagen werden simultan ins Polnische übersetzt.
Polenprojekt_2019.mp3
MP3-Audiodatei [716.4 KB]