Hütte für mehr Spaß in der Pause

Alle sind stolz auf das Werk

Bewegung mit vielfältigen Spiel- und Sportgeräten macht Spaß. Für die gebundenen Ganztagsklassen an der Mittelschule Heuchelhof wurden daher abwechslungsreiche Geräte angeschafft. Doch wohin mit den Minifahrzeugen, Bällen, Seilen, Pedalos und vielem mehr? Die Ganztagsklasse 7g ergriff mit ihrem Lehrer Peter Landeck die Initiative, in Projektarbeit eine Holzhütte mit Unterstützung der Zimmerei Dümler selbst zu bauen. Die Schüler und Schülerinnen der 7g fertigten den Aushub, errichteten die Rahmenkonstruktion, strichen die Bretter und verschraubten diese. Nicht nur die beiden Zimmerleute der Firma Dümler halfen, auch Eltern der 7g, Lehrkräfte und sogar Rektor Kellner selbst legten Hand an. Das Bauprojekt wurde von der Regierung von Unterfranken sowie „Praxis an Mittelschulen“ und dem Referat „Kulturelle Bildung“ am Staatsministerium finanziell gefördert. Am 22. Juli war dann die feierliche Einweihung und man bedankte sich bei Herrn Dümler. Mit der Spielgerätehütte setzt die Mittelschule Heuchelhof ein bewusstes Zeichen für ihre zukünftige Pausenhofgestaltung, die die ganze Schulfamilie im kommenden Schuljahr weiter angehen möchte. Denn Leben und Lernen im Ganztag macht erst besonders in einem naturnahen, mit unterschiedlichen Aufenthaltszonen gestalteten Schulgelände Spaß.

Quelle: Pressetext Barbara Shatry /Mainpost August 2015